Tödliches Sommerloch - Futter für die Vergessenen

Die Sommermonate werden in Ländern mit hohen Temperaturen zur besonderen Herausforderung für Straßen- und Tierheimtiere: Sie kämpfen gegen Hunger, Durst und Parasiten. Die Spendenaktion „Tödliches Sommerloch – Futter für die Vergessenen“ hilft den Fellnasen mit Futterspenden, finanzieller Unterstützung und Öffentlichkeitsarbeit.

Die
Vierbeiner

Egal ob in Spanien, Griechenland oder Italien – in südlichen Ländern werden die Sommer zur Bedrohung für Straßen- und Tierheimtiere. Sie kämpfen in dieser Zeit nicht nur gegen Hunger, sondern durch Dürre und Trockenheit auch gegen Durst und eine Flut von Parasiten. Denn diese vermehren sich bei Hitze noch stärker als sonst.

Parasiten sind nicht nur extrem lästig, sie können auch schwere Krankheiten übertragen, wie zum Beispiel Leishmaniose. Die Infektionserkrankung geht von der Sandmücke auf die Fellnasen über. Tiere, die durch ihre schwierigen Lebensumstände ohnehin schon geschwächt sind, haben durch die zusätzlichen Herausforderungen im Sommer keine Kraft, Krankheiten zu überstehen.

Die Situation

Während sich viele Menschen auf den Sommer freuen, ist diese Jahreszeit für unzählige Fellnasen verbunden mit großem Leid. Vor allem in Ländern, die von Touristen gerade wegen ihrer hohen Temperaturen als Urlaubsorte geschätzt werden, haben es Straßen- und Tierheimtiere besonders schwer. Ausbleibender Regen und anhaltend hohe Temperaturen führen zu Trockenheit und Dürre – Vierbeiner finden kein Wasser und verdursten im schlimmsten Fall.

Auch die Trinkwasserversorgung in den Tierheimen ist nicht immer sichergestellt, zudem erschwert große Hitze die Einhaltung von Hygienestandards. Krankheiten verbreiten sich rasend schnell und machen den geschwächten Vierbeinern zusätzlich zu schaffen. Das Corona-Virus erschwert die Situation in diesem Jahr zusätzlich. Touristen bleiben fern und somit auch wichtige Nahrungsquellen für Streuner.

So einfach kannst du Futter spenden

so_funktioniert_tierschutz-shop-1

Wähle Futter aus einer Wunschliste aus.

so_funktioniert_tierschutz-shop-2

Gehe zum Spendenkorb und bezahle deine Futterspende.

so_funktioniert_tierschutz-shop-3

Alle Futterspenden werden zu den Tieren gebracht.

Wir veröffentlichen Fotos und Videos der Spendenankunft.

Die Spendenaktion

In den Sommermonaten wird Hilfe besonders dringend gebraucht. Doch das Gegenteil ist der Fall: Die lebenswichtigen Spenden bleiben aus. Unsere Spendenaktion holt die vergessenen Fellnasen ins Bewusstsein der Menschen zurück und hilft den Schützlingen von neun Tierschutz-Organisationen, den Sommer in heißen Ländern zu überstehen.

Wir sammeln neun Lkw voll Futter, zudem erhalten die Vereine zu jeder Futterspende eine Geld-Prämie als finanzielle Hilfe. Mit diesem Geld finanzieren die Tierschützer*innen zum Beispiel tierärztliche Behandlungen oder sorgen dafür, dass die Zustände in den Tierheimen verbessert werden.

Das Prinzip

Egal, ob Smartphone, Tablet oder Computer – diese Futterspenden-Aktion können alle unterstützen, die digital unterwegs sind. Mit ein paar Klicks lindern Tierfreund*innen das Leid der vergessenen Fellnasen. Sie spenden genau das Futter, das von den Tierschutz-Organisationen benötigt wird und bekommen dafür auf Wunsch eine Spendenquittung.

Tierschutz-Shop sorgt für einen reibungslosen Ablauf. Nach Ende der Spendenaktion wird das Futter auf Paletten in die Tierheime gebracht. Teilnehmen können nur Tierschutz-Orgas, die vom Staat als gemeinnützig im Sinne des Tierschutzes und in Deutschland als besonders förderungswürdig anerkannt sind.

Der Initiator

Mit Tierschutz-Shop steckt hinter der Futterspendenaktion „Tödliches Sommerloch – Futter für die Vergessenen“ die Plattform für nachhaltigen Tierschutz. Nahrhaftes Futter, finanzielle Hilfe und Öffentlichkeitsarbeit: So lindert Tierschutz-Shop seit 2014 die Not von Straßen- und Tierheimtieren. Tierschutz-Shop ist gemeinnützig und steht für Mitgefühl, Gemeinschaftssinn, Transparenz und Nachhaltigkeit.